Siegel der Universität

Universität zu Köln
line
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Fachgruppe Physik

I. Physikalisches Institut

Kreuzkorrelation der Verteilung verschiedener Linien als Maß für Sternentstehungsaktivität

Die Delta-Varianz-Kreuzkorrelation der räumlichen Verteilung zweier verschiedener Spezies zeigt charakteristische Skalen auf denen diese von den gleichen Mechanismen produziert und angeregt werden. Damit sollen Wechselwirkungsskalen von Sternentstehungsaktivitäten bestimmt werden.

(Betreuer: V. Ossenkopf)

Die optimale Kalibration von Frequency-Switch-Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Herschel

Entwicklung und Test eines Kalibrationsschemas für Frequency-Switch-Messungen mit dem HIFI-Instrument an Bord des Herschel-Satelliten, ausgehend von zahlreichen Testdaten, die bei Frequency-Switch-Messungen im Large Space Simulator gewonnen wurden.

(Betreuer: V. Ossenkopf)

Mikrophysik der H2 Bildung auf interstellarem Staub

Erweiterung der H2-Bildungs Modellierung im Rahmen des KOSMA-tau PDR Modells. Erstellung einer F77-Routine zur Berechnung der H2 Bildungsraten bei gegebener Verteilung der Staubkorngrößen und -temperaturen sowie unterschiedlicher Staubzusammensetzung.

(Betreuer: M. Röllig)

Komplexe Chemie in interstellaren Wolken / PDRs

Optimierung und Erweiterung des chemischen Netzwerkes zur Gasphasenchemie in interstellaren Wolken/PDRs, sowie Erstellung eines Programms zur on-the-spot Berechnung des chemischen Gleichgewichts für beliebige chemische Netze bei gegebener lokalen physikalischen Parametern.

(Betreuer: M. Röllig)

Visualisierung komplexer chemischer Netzwerke

Planung und Umsetzung eines Visualisierungswerkzeuges (Mathematica, IDL, etc.) zur graphischen Darstellung der ortsabhängigen chemischen Reaktionsraten. Das beinhaltet die Programmierung verbesserter HDF Extraktionsroutinen (F77/C)

(Betreuer: M. Röllig)

Interstellare Gasphasenreaktionen bei verschiedenen Temperatur-Regimes

Studium von Reaktionsraten interstellarer chemischer Gasphasenreaktionen jenseits ihres 'gültigen' Temperaturregimes und Vereinheitlichung der derzeitigen Parametrisierung in der derzeitigen UDfA Datenbank.

(Betreuer: M. Röllig)

KOSMA-tau-Modellierung der Dunkelwolke Barnard 68

Ausgehend von bestehenden Beobachtungen und Modelldaten soll ein Modell der Molekülwolke B68 als Ausgangspunkt für die Interpretation zukünftiger Herschel-Beobachtungen aufgestellt werden, dass die aktuellen Fähigkeiten des KOSMA-tau-codes für photonendominierte Regionen nutzt.

(Betreuer: V. Ossenkopf)

Der Einfluss der Geometrie der Signifikanzfunktionen auf Delta-Varianz-Spektren

Numerische Untersuchungen zur Verfälschung von Delta-Varianz-Spektren astronomischer Linienbeobachtungen durch die Anwendung einer Wichtungsfunktion. Entwicklung einer Korrekturmethode aus dem räumlichen Spektrum der Wichtungsfunktion selbst.

(Betreuer: V. Ossenkopf)