Siegel der Universität

Universität zu Köln
line
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Fachgruppe Physik

I. Physikalisches Institut

Aufbau eines Radiofrequenzgenerators

(Betreuer: O. Asvany, L. Kluge)

Inhomogene Radiofrequenzfelder werden in Ionenspeichern zur  Zur Speicherung

Charakterisierung einer Elektronenkanone

(Betreuer: O. Asvany)

Eine Elektronenkanone dient zur Erzeugung monochromatischer Elektronen.
Mittels Steuerelektroden kann die Energie der Elektronen eingestellt werden und der Strahl im Raum geformt und gelenkt werden.
Die vorhandene Elektronenkanone ist eine Verbesserung der in der Literatur beschriebenen Kanone von Erdmann und Zipf.
In einem späteren Experiment soll die Elektronenquelle zur gezielten Ionisierung eines Gases verwendet werden.
Ziel der Arbeit ist eine Charakterisierung der Elektronenquelle: 
Beschreibung des Vakuum-Messaufbaus und der Elektronenquelle
Simulation von Trajektorien der Elektronen
Messung der Intensität bzw. Stromdichte und der Strahlenergieverteilung.

Temperatur-/Kalibrationsmessungen am Lirtrap-Experiment

Laser induced reactions (LIR) belong to the family of "action spectroscopy" methods where the influence of the laser light on the investigated mass-selected trapped ions is monitored by detecting induced changes of the ion cloud composition in a high-efficiency ion counter. In the special case of LIR, changes of the rate coefficient of an endothermic ion-molecule reaction serve to detect the excitation of the parent ionic species. This offers not only the possibility of doing very high sensitivity spectroscopy on transient ions (a number of only 1000 ions per trapping period is enough), but LIR can yield information on state-selected reaction rate coefficients and lifetimes of excited states.

Contact: Prof. Dr. Stephan Schlemmer